WIR wollen SPIELEN + SPASS haben

Ball und Bewegungsschule

Kinder brauchen Anregungen und Bewegung!
Von Natur aus, lieben es Kinder, sich zu bewegen. Wir
unterstützen gezielt die natürliche Lust ihres Kindes
auf Bewegung und Spiel.
Ob mit oder ohne Bälle - wir bieten Kindern im Alter
von 3 - 6 Jahren oder von 6 - 10 Jahren auf spielerische
Weise ein ballsportübergreifendes Programm, um die
Koordinations- und Konditionsfähigkeit frühzeitig
zu entwickeln. Der Spaß steht hierbei natürlich
im Vordergrund!

Kursinformationen...

...ihr seid schon Mitglied im TSV?
=> dann zahlt ihr zu Eurem normalen
Vereinsbeitrag für 10 Übungsstunden nur
15.- € dazu.
...ihr seid kein Mitglied im TSV? Kein Problem!
=> dann zahlt ihr für 10 Übungsstunden
eine Gebühr von 60.- €!
Anmeldung ist erforderlich.
Die Abrechnung erfolgt bei Anmeldung des
Kindes. Ein ganz bestimmter Zeitraum wird hiermit
abgedeckt. Wenn ihr einmal nicht könnt, gibt es
einen Ersatztermin, könnt ihr dort auch nicht,
müssen die Stunden leider aus organisatorischen
Gründen verfallen. Keine Rückerstattung von
Kursgebühren, im Normalfall.

Ansprechpartner

Sandra Krämer

Sandra Krämer

zertifizierte Ball- und Bewegungssportlerin

04203-8047726
0174-2615182
info@kraemer-in-weyhe.de

Kontakt>>>

Nils Krämer

Nils Krämer

Talentino-Beauftragter

04203-8047726
+49 160 99138150
info@kraemer-in-weyhe.de

Talentinos sind Jungen und Mädchen im Alter von 4 bis 14 Jahren, die durch ein Ballschulkonzept perfekt auf den Tennissport vorbereitet werden. Zusätzlich werden tolle Aktionen und Veranstaltungen angeboten, wie z.B. Tennis- und Freizeitcamps, Talentino-Turniere und –Tage.

Wo und wann treffen wir uns?
Wir bieten die Ball- und Bewegungsschule
zur Zeit für folgende Altersgruppen an:
4 - 8 Jahre:
=> montags um 17.00-18.00 Uhr auf dem Tennisplatz bei Regen in der
Mehrzweckhalle der Zentralsportanlage

ab Oktober Freitags 17.00-18.00 Uhr

  • Kein Erlernen von spezischen Sportspielbewegungen, sondern isoliertes und kombiniertes Üben von Bausteinen.
  • Keine motorische Reihen, sondern systematischer Wechsel der koordinativen Möglichkeiten.
  • Das Spielen steht im Vordergrund, jede gemachte Erfahrung ist wichtig.
  • Es gibt keinen Zeitplan und festen Lehrplan.
  • Die Ballkünstler von heute waren als Kinder keine frühspezialisierten Einbahnstraßenspieler.
  • Kinder sind von Natur aus keine Spezialisten, sondern Allrounder.
  • Frühspezialisierung könnte zu Entwicklungsdisharmonien und Motivationsverlusten führen.